Was macht Straubing besonders?

Straubing Tigers, Eishockey in der DEL

Straubing Tigers

Das Eisstadion wurde Ende der 60er als Freiluftstadion in Betrieb genommen. Seit der Eishockeysaison 2006/07, mit dem Aufstieg der Straubing Tigers in die DEL, erfüllt das Stadion die Voraussetzungen für einen Spielbetrieb in der höchsten deutschen Eishockeyliga. Das Stadion fasst 5.817 Zuschauer.

Weitere Informationen:

 

NawaRo Straubing, Volleyball in der 1. Bundesliga

NawaRo Straubing Volleyball Team

NawaRo Straubing ist die 1. Frauenmannschaft der Volleyball-Abteilung des FTSV Straubing und spielt zur Zeit in der 1. Bundesliga Süd.

In der Saison 2013/14 wurde NawaRo Straubing Meister der 2. Bundesliga Süd. 

Seit Juli 2013 ist in Straubing auch der bayerischer Volleyball-Leistungsstützpunk angesiedelt.

Weitere Informationen:

tl_files/website/img/modern/nawaro.jpg

Gäubodenvolksfest

Auf geht's zum größten Sommerereignis der Region!

Die Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit Straubings ist jedes Jahr aufs Neue spürbar! Wenn dann auf dem Gäubodenvolksfest Straubing die erste Maß angezapft wird, dreht sich elf Tage lang das Karussell der Lebensfreude insbesondere um Bier, Brotzeit, Brauchtum und Heiterkeit. Alljährlich genießen über 1,3 Millionen Besucher den unverwechselbaren Charakter des zweitgrößten bayerischen Volksfestes mit seinem außergewöhnlichen Vergnügungspark, sieben Bierzelten und der interessanten Verbrauchermesse, der Ostbayernschau.

Die besondere Atmosphäre aufgrund der stets gelungenen Mischung aus Bierzelten, Vergnügungspark, Verbrauchermesse sowie einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Kultur, Sport und Show macht seit Jahrzehnten den Erfolg dieses heiteren Sommerfestes aus. 1812 hatte König Maximilian I. Joseph per Dekret ein landwirtschaftliches Fest im Unterdonaukreis angeordnet. Die Straubinger folgen seither dem Wunsch ihres Königs zum Feiern intensiv, nachhaltig und mit größtem Vergnügen. So wird alljährlich von den auswärtigen Besuchern bewundert, wie sich Straubing zum Gäubodenvolksfest schmückt und die Geschäftsinhaber ihre Schaufenster mit erheblichem Einsatz und sehr liebevoll themengerecht herausputzen.

Mit dem traditionellen Auszug beginnt alljährlich der einmalige sommerliche Ausnahmezustand für die Region Straubing.

In einem gut drei Kilometer langen Festzug mit 80 Gruppen und über 3.000 Mitwirkenden wird niederbayerisches Brauchtum dargestellt. Blaskapellen, Trachten- und Handwerkergruppen sowie Brauereigespanne mit schweren Kaltblutpferden bieten den Tausenden Zuschauern ein prächtiges Spektakel.

Weitere Informationen:

Erlebnisbad AQUAtherm

Das Erlebnisbad an der Wittelsbacherhöhe

Das AQUAtherm bietet im Sommer wie im Winter Erholung, Entspannung und Wohlbehangen, Sport, Spiel und Spaß. Tauchen Sie ein in den Strudel und Trubel der besonderen Art: Die meisten Becken im AQUAtherm sind mit Thermal- und Mineralwasser aus der staatlich anerkannten Heilquelle Sorviodurum gefüllt.

Hallenbad:

  • Thermal- und Mineralwasser aus der staatlich anerkannten Heilquelle Sorviodurum
  • 25-m-Schwimmerbecken mit 6 Bahnen (28 °C)
  • 2 Warmwasser-Freibecken (32 °C bis 35 °C)
  • Nichtschwimmerbecken (30 °C) mit Spaßbereich
  • Kleinkinderbereich (33 °C)
  • Kostenlose Dampfsauna
  • Solarien und Ruheraum
  • Bistro

Freibad:

  • 50-m-Edelstahl-Schwimmerbecken (24° C)
  • Edelstahl-Springerbecken mit moderner Sprunganlage
  • Breitwasserrutsche
  • 80 m - Großwasserrutsche
  • 1000 m² Spaßbecken (24° C) mit Strömungskanal, Wasserspeiern, Fontänen, Wasserpilz
  • Sonnengeschützter Kleinkinderbereich (24° C) mit Schiffchenkanal, Brunnen, Regner und kleiner Rutsche
  • 2 Warmwasserbecken (ca. 30° C)
  • Kneippbecken
  • Erlebnisspielplatz mit Matschbereich
  • Großzügiger parkähnlicher Liegebereich mit altem Baumbestand
  • Sonnenterrasse
  • Tischtennis- und Ballspielplätze
  • Volleyballfelder
  • Beachsoccerfeld
  • Terrassen-Bistro

Weitere Informationen:

Tiergarten

mit Donauaquarium und Danubium

  • 1700 exotische und einheimische Tiere in 200 Arten
  • Afrika-Anlage, 4600 qm für Zebras, Watussi-Rinder und Strauße
  • Neuer Streichelzoo am Spielplatz
  • Kattas-Anlage (Madegassische Halbaffen)
  • Donauaquarium, mit Fischen, Amphibien, Reptilien und Kleinlebewesen aus dem Fluss-System der Donau
  • Danubium - ein Feuchtbiotop mit Fischottern, Bibern und Pelikanen
  • Begehbare Storchenanlage
  • Exotarium mit tropischen Vögeln, Reptilien und Fischen
  • Dannerhaus -  naturnah gestaltete Anlagen für Kleinsäuger, Vögel, Reptilien und Insekten
  • Großanlagen für Affen, Bären, Raubkatzen, Pinguine und Huftiere
  • Jungsteinzeitliches Bauernhaus mit einer Ausstellung über die Entstehung der Haustierrassen und über steinzeitliche Handwerkstechniken
  • Waldhaus - eine optisch-akustische Erlebnistour durch den Bayerischen Wald
  • Streichelzoo, Abenteuerspielplatz, Biergarten

Weitere Informationen:

Agnes Bernauer Festspiele

Eine tragische Liebesgeschichte am Ufer der Donau

Am 12. Oktober 1435 wurde in der Donau bei Straubing eine junge Frau ertränkt. Ihr Name: Agnes Bernauer, ihr Verbrechen: treue Liebe zu Herzog Albrecht III., dem designierten Thronfolger im Herzogtum Bayern München.

Die Chronisten bezeichnen diese Agnes Bernauer als Tochter eines Baders aus Augsburg. Die heimliche Ehe zwischen der Frau aus unteren Volksschichten und dem Herzog war ein schwerer Verstoß gegen die "von Gott gewollte" Ständehierarchie des Mittelalters, eine Gefahr für die Zukunft des Herzogtums, eine Verletzung der Ehre des fürstlichen Hauses Wittelsbach und des ganzen Landes.

Alle Versuche, Albrecht von Agnes abzubringen, scheiterten. Da griff Albrechts Vater Herzog Ernst I. zur rohen Gewalt. Unter dem Vorwand der Schadenzauberei, des Hochverrats und der Landschädlichkeit ließ er Agnes beseitigen.

Diese tragische Lebens - und Liebesgeschichte ist die historische Grundlage für das Freilichtspiel im Hof des Herzogsschlosses zu Straubing. Seit 1935 finden dort die Agnes-Bernauer-Festspiele statt.

Weitere Informationen: